Facebook TwitterRSS FeedPinterest

Herrenmannschaften

Fußball: Verbandsliga-Kicker nehmen einen Zähler aus Dobersdorf mit

IMG 1101

Dabei hätte in der 89. Minute noch der FSG-Siegtreffer fallen können, aber Dobersdorfs Keeper spielte nicht mit. Zuvor rollte unsere FSG III über die SG Daldord/Negernbötel II hinweg.

Verbandsliga Ost

Sonntag, 01.09.2019: Dobersdorfer SV I - FSG Saxonia I 2:2 (1:1)

Mit einem 2:2-Unentschieden (1:1), mit dem letztlich beide Mannschaften leben können, endete der 6. Spieltag der Verbandsliga Ost. Auch wenn die FSG die große Chance auf einen Last-Minute-Dreier liegen ließ, Kapitän Sebastian Worbs scheiterte mit einem Foulelfmeter, verursacht an Dominik Schiffer, am DSV-Torwart Jonas Maass, der die Ecke ahnte, ist das Ergebnis insgesamt als gerecht zu bezeichnen.

Die Platzherren gingen in der 31. Minute nach einem schnellen Konter über rechts gegen eine unsortiert stehende FSG-Defensive durch ihren freistehenden Torjäger Yannick Schnoor, der seinen achten Treffer erzielt, in Führung. Gleich danach hätte es erneut im FSG-Gehäuse klingeln können, doch die gute Chance vergab der DSV  (32.). In der 38. Minute dann der Ausgleich, als Arne Duggen über rechts kommend eine gefühlvolle Flanke direkt auf den Kopf von Fabian Makus servierte, der zum Ausgleich einnickte. Kurz vor der Halbzeit vergab Fabian leider die große Chance zur Pausenführung.

Die FSG kam mit mehr Druck aus der Kabine und hätte in der 47. Minute erneut in Führung gehen können, doch diesmal versiebte Bastian Heinrich eine gute Möglichkeit. Besser machten es die Hausherren, die mit ihrem ersten Angriff in Halbzeit zwei wieder über rechts kommend den Ball maßgerecht in die Mitte brachten und es hieß 2:1 (51.). Dann wechselte Trainer Ralf Hartmann den Ligadebütanten Leander Kenne aus und brachte Sebastian Brügmann. Eine gute Entscheidung, denn Sebastian Brügmann erzielte in der 56. Minute nach einer maßgerechten Flanke von der linken Seite, gefühlvoll hereingebracht von Dominik Schiffer, mit seinem ersten Ballkontakt per Kopf den Ausgleich. Im weiteren Spielverlauf gab es auf beiden Seiten weitere Chancen, die aber alle nicht verwertet werden konnten.

So auch der Foulelfmeter in der 89. Minute. Darüber wird sich Kapitän Sebastian Worbs wahrscheinlich am meisten ärgern. Obwohl der Unparteiische insgesamt die Partie im Griff hatte, gab es zum Ende doch noch zwei Aufreger auf Seiten der FSG. Erst bekam Florian Bruckschlögl für einen angeblich nicht regelkonform ausgeführten Einwurf, lief ein paar Meter weiter nach vorne, nach seiner ersten gelben Karte (35.) wegen Foulspiels seine zweite gelbe Karte wegen unsportlichem Verhalten und damit gelb/rot, während kurz vor Schluss Arne Duggen, der heute wieder ein gutes Spiel machte, wegen einer von außen nicht nachvollziehbaren Aktion eine gelbe Karte wegen Meckerns erhielt, die zugleich seine fünfte Karte ist und nach der neuen Regelung in dieser Saison ein Spiel Sperre bedeutet.

Aufstellung: Patrick Rehberg (17) - Florian Bruckschlögl (13) – Leander Kemme (6) ab 55. Sebastian Brügmann (12) – Torben Ruckpaul (3) - Marcel Petitjean (2) - Tobias Jantzen (5) - Bastian Heinrich (8) – Sebastian Worbs (11/K) - Dominik Schiffer (15) - Arne Duggen (9) – Fabian Makus (10) 

Bank: Matthias Balzer (1) - Metin Sari(18) - Murat Ocak (44) – Henrik Harms (16)

Es fehlten: Valdrin Idrizi - Hendrik Müller - Kai Dose - Patrick Mester

Schiedsrichter:  Salih Topaloglu, Inter Türkspor Kiel, leitete über 80 Minuten das Spiel ohne große Probleme, brachte aber nicht für alle nachvollziehbar am Ende Farbe ins Spiel, so dass die Emotionen insbesondere nach der gelb-roten Karte gegen Florian Bruckschlögl kurz vor Spielschluss auf Seiten der FSG hochkochten.

Torfolge: 1:0 (31.) Yannick Schnoor – 1:1 (38.) Fabian Makus nach Vorarbeit von Arne Duggen – 2:1 (51.) Niklas Matties - 2:2 (56.) Sebastian Brügmann  

Gelbe Karten: Florian Bruckschlögl (35.) Foulspiel und Arne Duggen (87.) Meckern  und nach Spielschluss auch für Trainer Ralf Hartmann   

Gelb/Rot: Florian Bruckschlögl (87.)

Besonderes Vorkommnis: Sebastian Worbs verschießt Foulelfmeter (89.)

Zuschauer: 100

 

Bericht: Lothar Rath

 

Kreisklasse C

Sonntag, 01.09.2019: SG Daldorf/Negernbötel II - FSG Saxonia III 0:9 (0:6)

Überaus zufrieden kann Coach Carsten Baumann mit dem derzeitigen Lauf seiner Jungs sein. Ihr nächstes Ausrufezeichen setzten sie mit einem Torfestival gegen die Nachbarn von der SG Daldorf/Negernbötel.

Ehe der Schiedsrichter beide Mannschaften zum Durchpusten in die Kabine schickte, hatte die FSG III bereits das Spiel entschieden. In der ersten Halbzeit trafen Dennis Danker (11. u. 25. Min.), Dennis Eckert (12. Min.), Alexander Menscheinin (14. Min), Florian Wulff (23. Min) und Tobias Usbek (29. Min.). Diese mehr als komfortable Führung veredelte Julian Makus mit einem Hattrick in der 2. Halbzeit (72., 73. und 84. Min.).

Mit der Maximalausbeute von 12 Punkten aus vier Spielen bleibt unser Team weiterhin an der Tabellenspitze.

 

Kurzbericht: Christopher Brust

 

Terminvorschau:

Mi Okt 23, 2019 @19:00 -
Tanzen - Rock the Billy
Fr Okt 25, 2019 @20:00 -
Tischtennis - Punktspiel SVS I
Fr Okt 25, 2019 @20:00 -
Tischtennis - Punktspiel SVS II
Sa Okt 26, 2019 @14:00 -
Fußball - Punktspiel FSG Saxonia I
So Okt 27, 2019 @12:00 -
Fußball - Punktspiel FSG III

 Flugblatt Dorfquiz 2019 001

FSG Pressespiegel Aktuelles Deckblatt