Facebook TwitterRSS FeedPinterest

Tischtennis

Tischtennis: SVS I gewinnt Krimi beim Bargfelder SV I

2016 11 06 Life Waldron 2

Umkämpft wie lange nicht, jedoch mit erfreulichem Ausgang für unsere TT-Asse - so verlief das Gastspiel im Kreis Stormarn.

Freitag, 17.02.2017, Kreisliga: Bargfelder SV I - SV Schmalensee I 6:9

Ein großer Schritt in Richtung Bezirksliga-Rückkehr ist getan: Dank dieses Erfolges hat die 1. Mannschaft inzwischen sechs Zähler Vorsprung auf einen Nicht-Aufstiegsplatz. Unzweifelhaft zu erwarten waren die Punkte in Bargfeld jedoch nicht. In den letzten Spielzeiten kam es immer wieder zu engen Begegnungen, wie auch an diesem Abend, deshalb gab's vor dem ersten Aufschlag keinen klaren Favoriten.

Unser Team fand gut in die Partie hinein, wobei es eine überraschende Doppelniederlage setzte. Erst zum zweiten Mal in dieser Spielzeit wurde das SVS-Paradeduo Ralf Neugebauer/Andre Wulf bezwungen. In einem zähen Duell mit Jonah Wüpper/Carsten Unger hatten sie in fünf Sätzen das Nachsehen (2:3). Runder lief es am Nachbartisch, wo Life Waldron/Stephan Fester sich gegen Kai Mollwitz/Rob van den Eijnde durchsetzten (3:1). Mit viel Arbeit zu einem deutlichen Ergebnis spielten sich danach Nils Koenig/Bernd Figura, indem sie nach drei hauchdünn gewonnenen Sätzen gegen Dirk Guericke/Christoph Reimann erfolgreich vom Tisch gingen (3:0).

Das Obere Paarkreuz lieferte zum Einzelauftakt eine gemischte Bilanz. Andre Wulf bezwang unerwartet klar Bargfelds taktisch abwartend und mit viel Unterschnitt agierenden Spitzenmann Kai Mollwitz 3:0. Schlechter schnitt Ralf Neugebauer ab, der nach vier Sätzen einen Punkt an Jonah Wüpper abtreten musste (1:3). Über die Mitte drehte sich die Begegnung zugunsten des SVS: Nils Koenig erkämpfte sich in fünf Sätzen seinen Sieg über Dirk Guericke (3:2), Life Waldron hielt den niederländischen TT-Export und ehemaligen Segeberger Kreismeister Rob van den Eijnde 3:1 nieder. Leider konnte der erarbeitete Vorsprung nicht gehalten werden. Erst zog Bernd Figura nach fünf Durchgängen gegen Carsten Unger den Kürzeren (2:3), dann unterlag Stephan Fester Christoph Reimann (1:3).

 
20151101TTKM Bernd Figura

Holte einen wichtigen Punkt am Spielende: Bernd Figura

Eine Einser-Paarung, die den richtigen Sieger fand, bot anschließend Ralf Neugebauer mit seinem 3:1-Sieg über Mollwitz. Den gleichen Misserfolg wie er erntete im folgenden Spiel auch Andre Wulf, als jener sich ebenfalls nicht gegen den stark aufspielenden Wüpper behaupten konnte (0:3). Zwei spannenden Duelle schlossen sich an, von denen nur eines gewonnen werden konnte. Life Waldron mühte sich in fünf Sätzen zum Sieg über Guericke (3:2), Nils Koenig musste in einem Marathon-Match nach 15:17 im Entscheidungsdurchgang die bessere Tagesform von Bargfelds Linkshänder van den Eijnde anerkennen (2:3). Glücklicherweise war am Schluss auf das Untere Paarkeuz Verlass. Stephan Fester wurde von Unger vor keinerlei Probleme gestellt (3:0), Bernd Figura drehte nach deutlichem 0:2-Satzrückstand noch sein zweites Einzel zum entscheidenden 3:2 über Reimann. Kurz vor Mitternacht hieß es "Die Macht von Tarbeker Straße hat wieder zugeschlagen!".

Hier geht's zum vollständigen Spielbericht.

Terminvorschau:

Di Nov 19, 2019 @20:00 -
Tischtennis - Punktspiel SVS II
Fr Nov 22, 2019 @20:00 -
Tischtennis - Punktspiel SVS I
Fr Nov 22, 2019 @20:00 -
Fußball - Punktspiel FSG III

FSG Pressespiegel Aktuelles Deckblatt