Facebook TwitterRSS FeedPinterest

Tischtennis

Tischtennis: SVS stellt neuen Bezirksmeister und marschiert im Pokal

2018 11 16 Derby Ralf Neugebauer 02

Zum Ende der Herbstserie heimsten unsere TT-Spieler noch einige Erfolge ein, die nicht unerwähnt bleiben sollen.

1. Bezirksliga

Freitag, 30.11.2018: SV Schmalensee I - Kaltenkirchener TS II 5:9

Das Duell der beiden Tabellenschlusslichter brachte unseren Jungs leider nicht die dringend benötigten Punkte gegen einen Konkurrenten im Abstiegskampf. Vor Spielbeginn schienen die Chancen dabei gut zu stehen, weil die Gäste ohne ihre drei stärksten Akteure aufliefen. Hieraus konnte der SVS leider kein Kapital schlagen. Im Spielverlauf mussten auch noch Ralf Neugebauer, Life Waldron und Nils Koenig jeweils ein Fünf-Satz-Duell nach 2:1-Führung an ihre Gegner abtreten, sodass wichtige Zähler unglücklich verloren gingen. Ihre Erfolge hätten unserem Team zumindest einen Punkt gesichert. Nun verbleibt es über die Winterpause mit 3:15 Punkten am Tabellenende. Am Freitag, 25. Januar wird die Rückrunde mit einem Heimspiel gegen den LSV GH 76 Lübeck I beginnen.

Für den SVS spielten an diesem Abend

1. Andre Wulf

2. Ralf Neugebauer

3. Stephan Fester

4. Life Waldron

5. Nils Koenig

6. Timo Kruse

Doppel 1 Andre Wulf/Ralf Neugebauer

Doppel 2 Stephan Fester/Life Waldron

Doppel 3 Nils Koenig/Timo Kruse

Erfolgreich vom Tisch gingen im Doppel Andre Wulf/Ralf Neugebauer sowie im Einzel Andre Wulf, Ralf Neugebauer, Stephan Fester und Nils Koenig.

Der vollständige Spielbericht kann an dieser Stelle eingesehen werden.

4. Kreisklasse

Dienstag, 27.11.2018: SV Schwarz Weiß Westerrade IV - SV Schmalensee II 5:9

Den ersten, wenngleich inoffiziellen, Titel dieses Jahres hat unser SVS sicher: Mit einem umkämpften Auswärtssieg gegen Westerrade sicherte sich das Team von Marco Bohnensack die Herbstmeisterschaft. Sieben Siege aus acht Spielen bei einer unnötigen Heimniederlage gegen den Zweitplatzierten SV Hagen III, bilden eine sehr gute Halbzeitbilanz. Diese Mannschaft ist auf Titelkurs und hat gute Chancen den Sprung in die 3. Kreisklasse zu schaffen. Hierfür muss sie nur ab 25. Januar ihre starke Vorrunde bestätigen. An diesem Abend wird's zum Rückrundenauftakt nach Todesfelde gehen, wo der SV Wittenborn II warten wird.

Für den SVS spielten an diesem Abend

1. Marco Bohnensack

2. Olaf Suhr

3. Yvonne Wenzel

4. Maike Rothe

5. Angelika Struve-Stein

6. Stefan Theen

Doppel 1 Yvonne Wenzel/Marco Bohnensack

Doppel 2 Angelika Struve-Stein/Olaf Suhr

Doppel 3 Maike Rothe/Stefan Theen

Erfolgreich vom Tisch gingen im Doppel Yvonne Wenzel/Marco Bohnensack sowie im Einzel 2x Marco Bohnensack, 2x Olaf Suhr, 2x Yvonne Wenzel, Maike Rothe und Angelika Struve-Stein.

Der vollständige Spielbericht kann an dieser Stelle eingesehen werden.

Kreisvorgabepokal 2018/19 - 2. Runde

Freitag, 30.11.2018: SV Schmalensee II - Post SG Segeberg VII 6:0

Innerhalb der 2. Mannschaft grassiert wieder das Pokalfieber. Nach der enttäuschend knappen Finalniederlage 2018, haben jetzt allen Spieler/-innen das Ziel es im diesjährigen Wettbewerb besser zu machen. Die erste Hürde auf dem Weg dorthin wurde mühelos genommen.

Hatte unser Team in der 1. Runde noch ein Freilos, stellte sich ihm mit den Kreishauptstädtern eine scheinbar schwierige Herausforderung. Beheimatet in der 7. Kreisklasse, drei Klassen unterhalb des SVS II, erhielten die Gäste pro Satz einen Vorsprung von vier Punkten. Da es diese Differenz erst einmal aufzuholen galt, konnten unsere Jungs und Mädels nicht loslegen wie die Feuerwehr. Konzentriert und kontrolliert eröffneten sie alle ihre Sätze, sodass sie rasch auf Augenhöhe waren und anschließend Durchgang für Durchgang zu ihren Gunsten entscheiden konnten. Etwas überraschend ging in sechs Spielen nur ein einziger Satz verloren - damit war unter diesen Voraussetzungen nicht zu rechnen. 45 Minuten nach dem ersten Aufschlag war der Einzug in die nächste Pokalrunde geschafft.

Für den SVS spielten an diesem Abend

1. Marco Bohnensack

2. Bernd Figura

3. Yvonne Wenzel

4. Christopher Brust

Doppel 1 Yvonne Wenzel/Marco Bohnensack

Doppel 2 Bernd Figura/Christopher Brust

Für den SVS II punkteten beide Doppel sowie jede/r einmal im Einzel.

Der vollständige Spielbericht kann an dieser Stelle eingesehen werden.

Witzigerweise wird die nächste Pokalrunde den gleichen gegnerischen Verein, aber eine stärkere Mannschaft bringen. Im Viertelfinale trifft der SVS II auf die Post SG Segeberg II aus der 2. Kreisklasse. Wann diese Partie in der Bad Segeberger Kreissporthalle ausgetragen wird, steht noch nicht fest.

Bezirksmeisterschaften 2018 - Doppelter Titelgewinn für Ralf Neugebauer

Platz für Pokale muss er noch haben in seinem Wohnzimmer, sonst würde er nicht immer wieder so gut abschneiden. Am 1./2. Dezember gewann Ralf Neugebauer einen Einzel- und einen Doppeltitel bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften in Fahrenkrug und fügte seiner Sammlung weitere Trophäen hinzu.

2018 11 16 Derby Ralf Neugebauer 02

Ganz vorne im Bezirk: Ralf Neugebauer.

Ralf durfte aufgrund seiner Livepunktzahl, ein aktueller Leistungswert anhand seiner Punktspielergebnisse, in der Klasse Herren C antreten, weil er minimal unter der Schwelle für die nächsthöhere B-Klasse lag. Somit blieben ihm die stärksten TT-Kaliber des Bezirks erspart, was aber keinesfalls zu einem einfachen Durchmarsch führen sollte.

Nachdem "Ralle" sich aus der Vorrundengruppe ins K.O-Feld gekämpft hatte, stand er zunächst dem Bad Schwartauer Thilo Ehmke gegenüber. Was ihm eine Woche zuvor im Punktspiel gelang, wiederholte er: Mit 3:2 stieß er ins Halbfinale vor. Hier hatte er mit dem Nico Schultz vom Lauenburger SV etwas weniger Mühe, da er ihn 3:1 besiegen konnte. Im Endspiel traf "Ralle" auf Sascha Mundt, aktiv für den TuS Fahrenkrug in der 2. Bezirksliga. Um ihn zu bezwingen, musste das SVS-Ass all sein Können abrufen, was tatsächlich zum verdienten Erfolg nach fünf Sätzen führen sollte (3:2).

Bild Marco Bohnensack

Erst im Doppel-Endspiel von Ralf Neugebauer gestoppt: Marco Bohnensack.

Im Doppel hatte sich Ralf mit Nico Sachse (BSV Kisdorf/1. Kreisklasse) zusammengetan. Nach einem 3:1-Achtelfinalerfog über Baasch/Ilemann (TSV Ratekau/SV Siek) trafen sich im Viertelfinale auf Hartmann/Poggensee (TuS Hartenholm), die sie deutlich 3:0 bezwangen. Auf dem Weg ins Endspiel mussten sie sich nun noch dem Duo Ernst/Stier (VfL Bad Schwartau) stellen, was ihnen durch ein 3:1 überzeugend glückte. Von der anderen Seite des Teilnehmerfeldes hatte sich Marco Bohnensack aus der 2. Mannschaft des SVS mit seinem Partner Jens Vöge (TTSG Fuhlendorf-Wiemersdorf) ins Endspiel gekämpft. Nun trafen also zwei Schmalenseer aufeinander. Einen Satz überließ Ralf gemeinsam mit Nico Sachse seinem Vereinskameraden, sodass er sich mit diesem Sieg den zweiten Bezirksmeistertitel an einem Wochenende greifen konnte.

Der SVS gratuliert sowohl Ralf zu diesen hervorragenden Erfolgen auf Bezirksebene als auch Marco zum Finaleinzug in einem spielstark besetzten Wettbwerb!

 

Terminvorschau:

Mi Okt 23, 2019 @19:00 -
Tanzen - Rock the Billy
Fr Okt 25, 2019 @20:00 -
Tischtennis - Punktspiel SVS I
Fr Okt 25, 2019 @20:00 -
Tischtennis - Punktspiel SVS II
Sa Okt 26, 2019 @14:00 -
Fußball - Punktspiel FSG Saxonia I
So Okt 27, 2019 @12:00 -
Fußball - Punktspiel FSG III

 Flugblatt Dorfquiz 2019 001

FSG Pressespiegel Aktuelles Deckblatt