Facebook TwitterRSS FeedPinterest

Tischtennis

Tischtennis: SVS-Teams sind gut im Geschäft

2016 11 06 Nils König 1

Zur Mitte der Vorrunde haben beide Herrenmannschaften solide Platzierungen inne, das Bezirksliga-Team schnuppert sogar an der Tabellenspitze.

2. Bezirksliga Nord

Freitag, 15.11.2019: SVg Pönitz I - SV Schmalensee I 4:9

Unsere 1. Mannschaft liegt derzeit gut im Rennen: Nach dem 8:8-Heimremis gegen den Polizei SV Eutin und dem 9:5-Auswärtssieg am Dienstagabend beim ATSV Stockelsdorf I, sicherte es sich weitere Punkte beim Ausflug zum Aufsteiger SVg Pönitz. Dadurch liegt es aktuell mit 8:4 Punkten hinter dem Spitzenreiter VfB Lübeck III auf Rang 2. Beide Mannschaften werden zum Duell um die Tabellenführung am Dienstag, 19. November in Schmalensee aufeinandertreffen.

In Pönitz misslang der Start in die Partie. Lediglich Ralf Neugebauer/Andre Wulf konnte ihr Doppel mit 3:2 gegen Tobias Krumbeck/Daniel Szogs gewinnen. Dagegen unterlagen die anderen SVS-Duos ihren Gegnern. Jeweils 1:3 hieß es für Life Waldron/Stephan Fester gegen Günter Windler/Frank Münz und Nils Koenig/Bernd Figura gegen Nils Polomski/Jens Willhöfft.

Die ersten Einzel brachten den SVS dafür gleich in Führung. Andre Wulf errang in drei Sätzen einen Erfolg über Günter Windler (3:0) und Ralf Neugebauer bezwang, wenn auch mit mehr Mühe, Frank Münz mit 3:1. Im mittleren Paarkreuz kam es zu einer Punkteteilung: Während Stephan Fester nach fünf engen Sätzen Tobias Krumbeck gratulieren musste (2:3), gewann Life Waldron 3:1 gegen Nils Polomski. Ähnliches spielte sich auch an den Positionen 5 und 6 ab. Der für Timo Kruse ersatzweise angetretene Bernd Figura musste sich Jens Willhöft klar 0:3 geschlagen geben. Mannschaftskapitän Nils Koenig hatte in Daniel Szogs eine harte Nuss zu knacken, die ihren Widerstand erst im fünften Satz aufgab, sodass auch dieser Punkt aufs SVS-Konto wanderte (3:2).

2016 04 15 TT Fester Waldron01

Einzeln an diesem Abend klar besser als zu zweit: Stephan Fester und Life Waldron.

Es folgten vier Erfolge unserer Jungs am Stück. Dreifach-Kreismeister 2019 Ralf Neugebauer drehte einen 1:2-Satzrückstand gegen Windler noch zum Punktgewinn (3:2). Dem folgte Wulfi mit seinem 3:1 über Münz, ehe Life. ebenfalls nach 1:2-Rückstand, sein zweites Einzel gegen Krumbeck für sich entschied (3:2). Den Sack zu machte Stephan Fester, der trotz eines verlorenen Durchgangs nie in ernsthafte Gefahr gegen Polomski geriet (3:1).

Spannend wird nun sein wie sich unser Team im Topspiel schlagen wird. Werden die grün-weißen Lübecker am Dienstag um 20:00 Uhr Punkte an der Tarbeker Straße lassen? Kann der SVS dicht an die Tabellenspitze heranrücken? Schaut rein und fiebert mit, liebe Sportffreunde/-innen!

Hier findet sich der detaillierte Spielbericht

3. Kreisklasse Segeberg

Freitag, 15.11.2019: SV Schmalensee II - TTSG Fuhlendorf-Wiemersdorf II 8:2

Gut angekommen in dieser Spielzeit ist auch unsere 2. Mannschaft. Ohne große Schwierigkeiten mit dem neuen 4er-Mannschaftsmodus belegt sie dieser Tage einen soliden Mittelfeldplatz. Einem knappen 8:6-Heimsieg über den TuS Fahrenkrug IV folgte eine Woche später eine leistungsgerechte 4:8-Pleite beim Berliner SC. Nun steht das Team dank eines weiteren Erfolges auf im sicheren Niemandsland der Tabelle.

Dieser Heimsieg zeichnete sich angesichts stark geschwächter Gäste bereits zu Beginn ab. In den Anfangsdoppeln gab es eine Punkteteilung: Olaf Suhr/Christopher Brust gewannen deutlich mit 3:0 gegen Melanie Lehner-Hilmer/Fritz Ecken, während Yvonne Wenzel/Stefan Theen sich nicht gegen Stefan Hauss/Timo Spiwäke durchsetzen konnten (1:3).

Olaf Suhr 01

Mit stotterndem Motor zum Punktgewinn: Olaf Suhr.

Etwas überraschend fuhr auch Olaf in seinem ersten Einzel keinen Zähler ein. Momentan hat er mit einem kleinen Leistungstief zu kämpfen, das ihn den Punkt gegen Timo Spiwäke kostete (1:3). Anschließend bog unsere Zweite aber zielsicher auf die Siegerstraße ein. Yvonne Wenzel schlug Stefan Hauss überzeugend 3:0, Christopher Brust gewann trotz eines Satzverlustes sicher gegen Fritz Ecken und Stefan Theen behielt gegen Melanie Lehner-Hilmer mit 3:1 die Oberhand. Danach kam auch Olaf besser in Tritt, tat sich jedoch über fünf Sätze schwer gegen Hauss. Obwohl er 8:2 im fünften Satz in Führung lag, konnte er sich diesen erst mit 12:10 in der Verlängerung sichern (3:2). In der Folge sah es lange sehr gut aus für Yvonne, aber nach 2:0-Satzführung zwang Spiwäke sie noch in den Entscheidungsdurchgang, welchen sie aber letztlich sicher 11:6 verbuchen konnte (3:2). In den Sätzen knapp, aber im Ergebnis deutlich blieb Christopher über drei Sätze gegen Lehner-Hilmer Herr der Lage, womit er den vorletzten SVS-Zähler einsammelte. Abschließend lieferte Kapitän Stefan eine überzeugende Vorstellung gegen Ersatzmann Ecken ab und durfte mit seinem 3:0 den Siegpunkt bejubeln.

Hier findet sich der detaillierte Spielbericht

Wie die 1. Mannschaft muss auch das Kreisklassen-Team schon am Dienstag wieder ran. Dann geht's um 20:00 Uhr zum Vierten Schmalfelder SV II. Sollte dort ein Sieg gelingen, so würden beide Teams die Tabllenplätze tauschen.

 

Berichte: Christopher Brust