Facebook TwitterRSS FeedPinterest

Außer Sport bieten wir ...

1. Normannenpokal: Irgendeine Wikingerschach-Königin

IMG 5250

Lässig im Auftreten und Spiel wurde Irgendeine Mannschaft stärkstes Team bei unserem 1.Kubb-Turnier - ein Rückblick.

 1. Normannenpokal im Wikingerschach

1. Normannenpokal des SV Schmalensee ausgespielt

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt: Eine alte Weisheit bewahrheitete sich beim 1. Wikingerschach-Turnier am 07. September gleich doppelt. Einerseits wollte unser SVS eine neue Herbstveranstaltung ausprobieren, andererseits ging ein überaus gleichgültig klingendes Quartett an den Start, das sich letztlich als die stärkste aller acht Mannschaften präsentierte. Zum Schluss eines kurzweiligen Nachmittages stellten alle zufrieden fest, wie sehr sich jede Minute Einsatz für diese Aktion gelohnt hatte.

Für die rund 50 angereisten Kubb-Freundinnen und -Freunde hatte das Orga-Team drei Spielfelder auf dem Fußballplatz markiert. Zwischen diesen standen Tische samt Bänken für gerade pausierende Athleten und interessierte Zuschauer bereit, sodass auch bei einem kleinen Imbiss das Geschehen aus seiner Mitte heraus verfolgt werden konnte. Um 15:00 Uhr begrüßte unser Vorsitzender Henning Pape alle Teilnehmer, anschließend übergab er das Wort an Turnierdirektor Olaf Suhr, im normalen Sportlerleben Tischtennis-Spartenleiter. Zwei Gruppen à vier Mannschaften hatte seine Auslosung ergeben, die Gruppenersten und -zweiten sollten das Halbfinale erreichen. Jedes Team-Duell wurde über zwei Gewinnsätze gespielt. Ohne weitere Umschweife ging's dann auch ran an die Wurfhölzer. Besonderes Geschick traf auf außerordentliches Pech, beachtliches Gefühl zeigte sich ebenso wie etwas zu viel Elan. Klar zu erkennen war bei allen Sportlern der spätestens nach dem ersten gefallenen Klotz aufkeimende Siegeswille - alles in gut gelaunter Atmosphäre. Wer gerade nicht seine Stärken im Mannschaftskampf zeigen musste, konnte sich abseits der Arenen mit frisch gebrühtem Kaffee, Kuchenstücken oder Waffeln bei unserer Kassenwartin Ute Mühlenberg eindecken. In ihrer unmittelbaren Nähe schürte Lutz Wichmann bereits das Grillfeuer, um das Angebot auf Würstchen und Nackensteaks im Brötchen auszweiten. Zugleich schenkte er unseren Gästen auf Wunsch auch Zielwasser in Form von Selters, Brause oder frischen gezapften Bier aus.

Team Mexiko Platz 8

Platz 8 und Ende des Feldes: Team Mexico

Die Nordlichter Platz 7

Platz 7: Die Nordlichter

The Ping Pong People Platz 6

Platz 6: The Ping Pong People

Pferdetussies und Männer Platz 5

Platz 5: Die Pferdetussies und Männer

Aus der Gruppenphase sprangen Irgendeine Mannschaft, 2 Gay 2 Play 2 Day, Die SchröMühle und Die rüstigen Oldies unter die letzten Vier. Im ersten Halbfinale kam es zum Generationen-Duell zwischen 2G2P2D und den von Gerhard Mühlenberg angeführten älteren Semestern. Die spielerisch stark auftrumpfenden Nachwuchs-Asse setzten sich dabei überzeugend durch. Parallel brachte Irgendeine Mannschaft die SchröMühle in einem sehenswerten Duell endgültig zum Stehen. Es nahte die Entscheidung, aber zuvor war noch der unterste Platz auf dem Siegertreppchen zu vergeben, den sich Die SchröMühle im Spiel um Platz 3 schnappte. Alle Augen richteten sich nun auf das Endspiel zwischen Irgendeiner Mannschaft und 2G2P2D. Unterstützt von Anfeuerungsrufen des Publikums lieferten sich beide Teams einen mitreißenden Schlagabtausch. Mit dem nötigen Glück etwas mehr im Bunde schob sich letztlich Irgendeine Mannschaft mit 2:0 Sätzen auf Platz 1.

Die rüstigen Oldies Platz 4

Platz 5: Die rüstigen Oldies

Die SchröMühle Platz 3

Platz 3: Die SchröMühle

2 Gay to Play 2 Day Platz 2

Vize-Champions: 2 Gay 2 Play 2 Day

Sieger erster Normannenpokal Irgendeine Mannschaft

Hauten alle um:
Irgendeine Mannschaft, die glücklichen Turniersieger
von links: Holger Dardzinski, Daniel Stövesand, Marion Suhr und Malte Dardzinski

Im Lichte der sich senkenden Abendsonne überreichte Henning Pape alle Mannschaften als Erinnerung an diese besondere Veranstaltung eine Urkunde inklusive einer Flasche Sekt, Gruppen mit vielen Kindern erhielten stattdessen eine üppige Packung Fruchtgummi. Zweifelsfrei geschichtsträchtig war der Auftritt Irgendeiner Mannschaft, durfte sie doch zusätzlich den allerersten Normannenpokal in die Höhe stemmen. Im Anschluss blieben noch einige auf dem Sportplatz sitzen, gönnten sich genüsslich Essen und Getränke und klönten bis in die Dämmerung.

Für den SVS ist dieses Veranstaltungsexperiment sichtlich geglückt. Große Zufriedenheit verzeichnete der Vorstand, dem viele postive Rückmeldungen zum Kubb-Turnier gegeben wurden. Mehr als angebracht erscheint also eine Fortsetzung in 2020!


Bilder 1. Normannen-Pokal:

  • 1._Normannenpokal_des_SV_Schmalensee_ausgespielt
  • 2_Gay_to_Play_2_Day_-_Platz_2
  • Die_Nordlichter_-_Platz_7
  • Die_SchröMühle_-_Platz_3
  • Die_rüstigen_Oldies_-_Platz_4
  • IMG_5023
  • IMG_5029
  • IMG_5032
  • IMG_5036
  • IMG_5062
  • IMG_5066
  • IMG_5090
  • IMG_5140
  • IMG_5250
  • Irgendeine_Mannschaft_-_Platz_1
  • Pferdetussies_und_Männer_-_Platz_5
  • Sieger_erster_Normannenpokal_-_Irgendeine_Mannschaft
  • Team_Mexiko_-_Platz_8
  • The_Ping_Pong_People_-_Platz_6

Simple Image Gallery Extended


Bericht:
Christopher Brust

 

 

 

 

Terminvorschau:

Mi Okt 23, 2019 @19:00 -
Tanzen - Rock the Billy
Fr Okt 25, 2019 @20:00 -
Tischtennis - Punktspiel SVS I
Fr Okt 25, 2019 @20:00 -
Tischtennis - Punktspiel SVS II
Sa Okt 26, 2019 @14:00 -
Fußball - Punktspiel FSG Saxonia I
So Okt 27, 2019 @12:00 -
Fußball - Punktspiel FSG III

 Flugblatt Dorfquiz 2019 001

FSG Pressespiegel Aktuelles Deckblatt