Facebook TwitterRSS FeedPinterest

Außer Sport bieten wir ...

Tatkräftig für uns im Einsatz: Mario Rehfeldt packt im Ort an

20200207 Beitragsbild Neuer Gemeindearbeiter

Seit 01. Februar 2021 ist unser Ehrennadelträger mit Leidenschaft für Jugendfußball neuer Gemeindearbeiter in Schmalensee.

Mario Rehfeldt neuer Mann für alle(s)

 

Glückliches Ende einer längeren Suche, das für unseren Verein sogar ein hervorragendes ist: Mario Rehfeldt wird ab Juni 2021 Hauptangestellter der Gemeinde Schmalensee als Nachfolger des in seinen verdienten Ruhestand gehenden Volker Kay. Allerdings startete er bereits zum 01.02.21, um sich gründlich in sein neues Aufgabengebiet einarbeiten zu lassen. Ab Sommer wird Mario verantwortlich für Teile der örtlichen Infrastruktur, öffentliche Gebäude, Grünflächenpflege, Winterdienst und allerlei weitere Aufgaben, die handwerkliches Geschick gepaart mit technischem Verständnis erfordern, sein. Darunter wird auch die Sportplatzpflege fallen, die unser Gemeindearbeiter für den SVS ausführt.

 

Team BigMac
Ist auch im Wikingerschach talentiert: Mario Rehfeldt (rechts) mit seinem Team Big Mac.

 

Einen besseren Kandidaten hätten wir uns nicht wünschen können. In Marios Person vereinen sich viele vorteilhafte Eigenschaften, von denen wir sicherlich profitieren werden. Einerseits schlägt sein Herz für den Fußball, was er nicht zuletzt durch sein Traineramt im SVS in der Vergangenheit bewies. Andererseits kennt er sich dadurch schon gut auf der Sportanlage, draußen wie drinnen, aus, und trug bereits mehrfach mit eigener Arbeit zum guten Zustand des Areals bei. Anerkennend wie dankend für seinen Einsatz zeichnete Ihn der Vorstand in 2020 mit der bronzenen Ehrennadel aus. Und sollte einmal etwas wirklich Dringendes anliegen, so könnte Mario im Nu vor Ort erscheinen: Sein Zuhause liegt nur wenige hundert Meter vom Sportlerheim entfernt.

Ein ausführliches Porträt über Mario zeichnet die Gemeinde Schmalensee auf Ihrer Internetseite.

Wir freuen uns sehr für Dich, lieber Mario, wünschen Dir viel Spaß bei Deiner neuen Aufgabe, und sehen der künftig noch engeren Zusammenarbei mit Freude entgegen!

 

Bericht: Christopher Brust